fbpx

Süßstoff-Blog

Rhabarber
Diplom Oecotrophologin Anja Krumbe
Anja Roth
Diplom-Oecotrophologin
Anja Roth ist Diplom Oecotrophologin und Fachjournalistin. Sie führt eine eigene Praxis für Ernährungsberatung und -therapie sowie eine Lehrküche. Seit über 10 Jahren ist sie freiberuflich für den Süßstoff Verband tätig.
MEHR VOM AUTOR
09. Jun. 2019
0

Süße ohne Zucker

Rhabarber ist zwar botanisch gesehen ein Gemüse, wird aber meistens eher als Obst, z.B. als Kompott zubereitet. Besonders geschätzt wird dabei der fruchtig saure Geschmack. Damit es allerdings nicht zu sauer wird, hilft man meistens mit recht viel Zucker nach, was zwar den Geschmack verbessert, aber auch den ansonsten kalorienarmen Rhabarber zur Kalorienfalle werden lässt. Süßen ohne Zucker, sondern mit Süßstoffen ist hier die Lösung. Am einfachsten lassen sich hier Flüssigsüße, oder Streusüße einsetzen. Bei Flüssigsüße reichen meist schon wenige Tropfen, bei der Streusüße süßt ein Teelöffel davon so stark, wie ein Teelöffel Zucker. Mein Lieblingsrezept: Rhabarber- Erdbeerkompott auf Joghurt.

Rhabarber- Erdbeerkompott

Zutaten:
250g Rhabarber 50 ml Wasser
ca.1 Esslöffel Flüssigsüße oder ca. 1 Esslöffel Streusüße
250 g Erdbeeren           150 g Naturjoghurt ½ Vanilleschote

Zubereitung:
Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden.
Rhabarberstücke mit 50 ml Wasser in einen Topf geben und in etwa 4 Min. gar dünsten. Nach Geschmack die Flüssigsüße oder Streusüße unterrühren. Rhabarber erkalten lassen. Erdbeeren waschen, 4 kleine Erdbeeren mit Grün zum Verzieren bei Seite stellen. Übrige Erdbeeren putzen, in kleine Stücke schneiden und unterrühren.
Joghurt in eine Rührschüssel geben, die Vanilleschote auskratzen und beides mit einem Schneebesen gut verrühren. Die Hälfte der Fruchtmasse in Dessertschalen oder -gläser füllen. Den Vanille-Joghurt darauf verteilen und mit übrigen Erdbeeren verzieren. Bis zum Verzehr kalt stellen.

 

Bild: Süßstoff Verband


KOMMENTARE

Diplom Oecotrophologin Anja Krumbe

Anja Roth Diplom-Oecotrophologin

MEHR VOM AUTOR

Das könnte Sie auch interessieren

Süßstoffkonsum ist nicht mit einem erhöhten Sterblichkeitsrisiko verbunden

Mehr

Dreiländertagung 2019: Ernährung – „Gewissheit“ im Fluss!

Mehr

VEÖ-Tagung Lebenswelt Darm – das Mikrobiom

Mehr
Teaser: Fragen & Antworten

Fragen & Antworten