Nachrichten

iStock, Chinnapong
10. Jul. 2020

Süßstoffverband zur Nationalen Diabetes Strategie

Die Nationale Diabetes Strategie war lange überfällig: Seit Jahren wächst in Deutschland die Zahl der Diabetes Erkrankten, seit Jahren ringt die Politik um eine Diabetes Strategie. Der Süßstoff-Verband begrüßt die aktuelle Diskussion und den breiten Ansatz der Strategie, der sowohl den Anstieg von Diabetes Neuerkrankungen vermeiden als auch die optimale Versorgung von Diabetes Patienten sicherstellen soll.

Diabetes: Süßstoffe ermöglichen Betroffenen eine breitere Auswahl an Lebensmitteln

Der Süßstoff-Verband befindet sich im kontinuierlichen Austausch mit Ernährungsfachleuten, Fachgesellschaften sowie Diabetes Selbsthilfeorganisationen und ist auf den Fachtagungen und Kongressen präsent. Seit Jahrzehnten ermöglichen Süßstoffe Diabetikern eine gesunde und genussvolle Auswahl bei ihren Lebensmitteln.

Süßstoff beeinflusst den Blutzuckerspiegel nicht

Süßstoffe haben den entscheidenen Vorteil, dass sie süßen Geschmack bieten, ohne sich auf den Blutzuckerspiegel auszuwirken. Diabetiker können Süßstoffe bedenkenlos ohne Anrechnung auf Kohlenhydrate bzw. Broteinheiten in ihre tägliche Ernährung einbauen. Süßstoffe haben sich in den letzten Jahrzehnten als Süßungsmittel bewährt und sind in der täglichen Ernährung für Diabetiker nicht wegzudenken.

Risikofaktor Übergewicht: Lebensstiländerungen beugen Diabetes mellitus Typ 2 vor

Übergewicht ist ein wesentlicher Risikofaktor für eine Erkrankung an Diabetes mellitus Typ 2. Wer sein Körpergewicht in den Griff bekommen möchte, für den sind Lebensstiländerungen, wie ausreichende Bewegung und eine insgesamt bedarfsangepasste Ernährung unabdingbar.

Süßstoffe zeichnen sich dadurch aus, dass sie Süße, aber keine Kalorien liefern. Und dennoch halten sich Gerüchte, dass man durch sie zunimmt. Ihr Vorteil, dass sie keine Energie liefern, wird zum Nachteil gemünzt: Weil sie keine Energie liefern, so sagen Kritiker, können sie keine Sättigungssignale ans Gehirn liefern und würden so Heißhunger auslösen. Es gibt allerdings bis heute keine Studie, die diese Behauptung belegt.

Süßstoff kann beim Abnehmen unterstützen

Ein Baustein kann dabei das Süßen mit Süßstoffen sein. Eine aktuelle Studie zeigt zum Beispiel, dass signifikante Vorteile bei Gewicht und Body-Mass-Index bei Süßstoff-Nutzern festzustellen waren. Weitere Studien bestätigen, dass beim Einsatz von Süßstoffen das Körpergewicht gesenkt werden kann.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Studienlage zur Gewichtsreduktion mit Süßstoffen.

Richtig ist jedoch: Süßstoffe allein können nicht schlank machen. Was zählt, ist die aufgenommene Kalorienmenge. Süßstoffe sind nur ein Teil des Ganzen und müssen insgesamt in ein ausgewogenes Ernährungsmuster integriert werden.

So müssen auch die vielen einzelnen Maßnahmen der Diabetes Strategie nun zu einem Ganzen geformt werden, damit der Anstieg der Diabetes Erkrankungen gestoppt und die Diabetes Patienten bestmöglich unterstützt werden können.

Diplom Oecotrophologin Anja Krumbe

Anja RothÖffentlichkeitsarbeit Deutschland

Süßstoff-Verband e.V.
Postfach 90 60 85, 51127 Köln
+49 (0) 2203 20 89 45
info@suessstoff-verband.de

Download-Bereich

Das könnte Sie auch interessieren

iStock, Chinnapong

Süßstoffverband zur Nationalen Diabetes Strategie

Mehr
Gewichtsreduktion

Studie zeigt: Süßstoffe können zur Gewichtsreduktion beitragen

Mehr
Lebensmittel Kinder Chile

Zucker raus, Süßstoff rein: Was bedeutet das für die Süßstoffaufnahme bei Chilenischen Kindern?

Mehr
Teaser: Fragen & Antworten

Fragen & Antworten

Teaser: Häufige Irrtümer

Häufige Irrtümer

Irrtum – Dass Süßstoffe Krebs verursachen, ist wissenschaftlich bewiesen!

Süßstoff-Blog