Süßstoff-Blog

Alkohol Kalorien
Diplom Oecotrophologin Anja Krumbe
Anja Roth
Diplom-Oecotrophologin
Anja Roth ist Diplom Oecotrophologin und Fachjournalistin. Sie führt eine eigene Praxis für Ernährungsberatung und -therapie sowie eine Lehrküche. Seit über 10 Jahren ist sie freiberuflich für den Süßstoff Verband tätig.
MEHR VOM AUTOR
02. Jul. 2020
0

Kalorienfalle Alkohol: Welche zuckerfreien Alternativen gibt es?

Wer auf die Nähwertangaben von alkoholischen Getränken schaut, findet dort oft nur eine kurze Auflistung von Inhaltsstoffen – jedoch keine Angaben zum Zuckergehalt. Dabei können beispielsweise in Likören pro Liter zwischen 100 und 400 Gramm Zucker enthalten sein. Welches alkoholische Getränk hat die meisten Kalorien? Und wie lassen sich überflüssige Kalorien im Alkohol vermeiden? Wir klären auf.

Wie viele Kalorien haben Bier, Wein und Sekt?

Reiner Alkohol hat eine Kaloriendichte von circa 710 kcal / 100 ml. Damit spielt Alkohol in Bezug auf die Energiedichte fast in einer Liga mit purem Fett. Oft ist jedoch nicht ganz klar, wie viele Kalorien in alkoholischen Getränken stecken. Denn die wenigsten Hersteller vermerken die Nährwerte auf ihren Produkten.

Die folgende Auflistung gibt Aufschluss über den Kaloriengehalt der gängigsten alkoholischen Getränke in der üblichen Verzehrmenge:

Übersicht

GetränkMengeKalorien (kcal)
Flasche Weißbier0,5 l230
Flasche Radler0,5 l210
Glas Aperol Spritz0,15 l177
Flasche Pils-Bier0,33 l118,8
Glas Gin Tonic0,15 l110
Glas Sekt0,1 l80
Glas Rotwein0,1 l67
Glas Weißwein0,1 l60
Shot Wodka / klarer Schnaps2 cl43

Wie viel Alkohol kann man problemlos trinken?

Mediziner empfehlen für einen risikoarmen Verzehr von Alkohol ohne gesundheitliche Folgen nicht mehr als 12 Gramm reinen Alkohol pro Tag für Frauen – das entspricht ungefähr einem Glas (0,1l) Wein und die doppelte Menge für Männer – was einem halben Liter Bier gleichkommt. Diese Angabe bezieht sich jedoch weniger auf die Kalorien, als auf den Alkoholgehalt des Getränks.

Warum kann Alkohol dick machen?

Neben der hohen Menge an Kalorien, die allein schon eine Gewichtszunahme begünstigt, gibt es weitere Faktoren, die dazu beitragen, dass der übermäßige Verzehr von Sekt, Wein und Bier dick machen kann. Der entscheidendste Faktor ist, dass sich Alkohol auf Stoffwechselprozesse des Körpers auswirkt. Aufgrund seiner Eigenschaften als Zellgift, wird der Abbau von Alkohol in der Leber mit höchster Priorität behandelt. Fett hingegen wird während des Alkoholabbaus nicht von der Leber verstoffwechselt, was sich negativ auf das Gewicht auswirkt.

Außerdem steigert der Genuss von Alkohol den Appetit – wer kennt nicht das berühmte Schälchen Erdnüsse, das spätestens nach dem zweiten Getränk in Angriff genommen wird? Wird neben dem Alkoholkonsum also auch noch gesnacked, wirkt sich das zusätzlich negativ auf die Figur aus.

Alkohol macht dick - welche Alternativen gibt es?

Um von Alkohol nicht zuzunehmen, gibt es eine einfache Lösung: maßvoll genießen. Es gibt jedoch zahlreiche Möglichkeiten, wie man trotz Alkoholverzicht gebührend anstoßen kann und gleichzeitig Kalorien spart. Viele alkoholische Getränke gibt es inzwischen in der alkoholfreien Version – so spart man sich die zusätzlichen Kalorien und schont gleichzeitig die Leber.

Genuss ohne Reue dank alkohol- und zuckerfreiem Sekt

Andreas Neymeyer, Inhaber vom Weingut L. Bastian, hat viel Zeit und Energie in die Entwicklung von alkohol- und zuckerfreiem Sekt investiert – mit Erfolg! Dem Endinger Weingut gelang damit eine echte Weltpremiere. Denn dank der Innovation unseres Verbandsmitglieds können nun auch Diabetiker und Menschen mit Zuckerunverträglichkeiten, wie Fructoseintoleranz bzw. Sorbitintoleranz, Sekt uneingeschränkt genießen.

 

Weitere Informationen zum Thema Zuckergehalt von alkoholischen Getränken gibt’s auf lebensmittelklarheit.de


KOMMENTARE

Diplom Oecotrophologin Anja Krumbe

Anja Roth Diplom-Oecotrophologin

MEHR VOM AUTOR

Das könnte Sie auch interessieren

iStock, Chinnapong

Süßstoffverband zur Nationalen Diabetes Strategie

Mehr
Gewichtsreduktion

Studie zeigt: Süßstoffe können zur Gewichtsreduktion beitragen

Mehr
Lebensmittel Kinder Chile

Zucker raus, Süßstoff rein: Was bedeutet das für die Süßstoffaufnahme bei Chilenischen Kindern?

Mehr
Teaser: Fragen & Antworten

Fragen & Antworten